Am 28. Februar 2016 stimmen wir über die CVP-Initiative «Für Ehe und Familie – Gegen die Heiratsstrafe» ab, welche die Ehe als eine Lebensgemeinschaft von Mann und Frau in der Bundesverfassung verankern und damit die Ehe für Alle verunmöglichen würde.

Die CVP-Initiative versteckt inmitten ihrer steuerpolitischen Forderungen diskriminierende Inhalte und will damit ihre vorgestrigen Vorstellungen der Gesellschaft an den StimmbürgerInnen vorbei schmuggeln. Würde sie angenommen, stünde sie in direktem Konflikt mit der parlamentarischen Initiative der Grünliberalen Partei für die Ehe für Alle zu der bereits die nationalrätliche und die ständerätliche Rechtskommission JA! gesagt haben.

 

Deshalb kämpfe ich gegen diese Initiative! Möchtes du uns unterstützen? Mehr Infos hier.

Print Friendly, PDF & Email